Suchbegriff eingeben:

Windkraft aktuell
Umfassende Informationen zum Thema "Windkraft"

Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Prüm - Teilfortschreibung Windenergie
-Allgemeine Erläuterungen-


Durch die Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms IV (LEP IV) im Jahre 2013 ist als Grundsatz festgelegt worden, dass mindestens 2 % der Landesfläche für die Windenergie auszuweisen sind. Daraufhin wurde im Rahmen des Anpassungsgebotes nachgeordneter Pläne an die Landesplanung das Verfahren zur Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsplanes eingeleitet.

Aus dem gleichen Grund hat der Verbandsgemeinderat im Jahr 2013 beschlossen, den bestehenden Flächennutzungsplan zwecks Anpassung an die übergeordnete Planung fortzuschreiben.

Damit soll erreicht werden, nicht Gefahr zu laufen, dass die Privilegierung des § 35 Baugesetzbuch umfänglich wieder greift und damit die grundsätzliche Möglichkeit zur Errichtung von Windkraftanlagen im Außenbereich wieder eröffnet und damit ein ungesteuerter Ausbau von Windkraftanlagen ermöglicht wird. Dies würde zu einer unerwünschten "Verspargelung" der Außenbereichslandschaft führen.

Die Verbandsgemeinde Prüm beabsichtigt, durch die Darstellung von Konzentrationszonen für die Windenergie im Flächennutzungsplan gleichzeitig für das übrige Gebiet eine Ausschlusswirkung der Privilegierung nach § 35 Baugesetzbuch zu erreichen.

Grundlage für die nun in Aufstellung befindliche Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes bildet ein flächendeckendes Gesamtkonzept für die gesamte Verbandsgemeinde Prüm. Dieses Konzept muss sich daran messen lassen, dass der Windenergie insgesamt ausreichend "substanziell" Raum verschaffen wird und nicht eine sogenannte Verhinderungsplanung erstellt wird. Eine Verhinderungsplanung würde zur Aufhebung des Flächennutzungsplanes führen mit den bereits oben dargestellten Folgen der ungehinderten Privilegierung.

Bei der Aufstellung des Konzeptes werden zunächst unter Anwendung eines vom Verbandsgemeinderat vorgegebenen Kriterienkataloges von Ausschluss- und Vorbehaltsbereichen ("harte" und "weiche" Tabukriterien) potentiell geeignete Flächen für die Nutzung von Windenergie ermittelt (Restriktionsanalyse).

Der Planungsträger muss sich seinen bei den "weichen" Tabuzonen bestehenden Ermessensspielraum ausreichend erkenntlich bewusst machen.
Auf Grund des sich aus dem frühzeitigen Beteiligungsverfahren ergebenden erforderlichen Umfanges der Artenschutzuntersuchungen haben sich neue Sachverhalte ergeben, die die Durchführung von Funktionsraumanalysen zu Schwarzstorch und Rotmilan notwendig gemacht haben (siehe hierzu besondere Erläuterungen).

In der Ratssitzung am 05.07.2016 wurde nunmehr ein erster Vorentwurf der durchgeführten Restriktionsanalyse vorgestellt. Der Verbandsgemeinderat hat nunmehr die Aufgabe, Abwägungsentscheidungen zur Aufstellung eines Planentwurfes auf Grund der durchgeführten Untersuchungen in Verbindung mit den in die Abwägungsentscheidung einzustellenden Auswirkungen auf das Landschaftsbild zu treffen.

Zur Dokumentation möglicher Auswirkungen auf das Landschaftsbild wurden Fotomontagen von unterschiedlichen Standorten zu verschiedenen Varianten zur Ausweisung von Windkraftflächen auf der Schneifel erstellt.

Sobald der Verbandsgemeinderat den Planentwurf einschließlich Begründung in öffentlicher Sitzung anerkannt hat, werden die nach dem Baugesetzbuch vorgesehenen weiteren Verfahren (Beteiligung der Öffentlichkeit und die Beteiligung der Behörden) durchgeführt. Dabei haben die Bürgerinnen und Bürger sowie die Behörden Gelegenheit zur Stellungnahme, über die der Rat im Rahmen einer gerecht zu treffenden Abwägung im weiteren Verfahren zu entscheiden hat.


Präsentation und ergänzende Unterlagen zur Ratssitzung vom 05.07.2016
- Windenergiesteuerung in der Flächennutzungsplanung (pdf, ca. 10,7 MB)
- Erläuterungen Flächennutzungsplan der VG Prüm (pdf, ca. 0,1 MB)
- Restriktionsanalyse - Alternative (pdf, ca. 9,3 MB)
- Sondergebiete für Windenergienutzung (pdf, ca. 8,5 MB)

Flächenbilanz ausgewählter Varianten auf der Schneifel (pdf, ca. 0,1 MB)

Erläuterungen zu den Fotomontagen Schneifel (pdf, ca. 0,6 MB)

Fotostandort Auw - Compensiskreuz
- Ohne Windenergieanlagen (pdf, ca. 1,7 MB)
- Projektiert Nord und Süd (pdf, ca. 1,7 MB)
- Projektiert Süd (pdf, ca. 1,7 MB)
- Projektiert Nord (pdf, ca. 1,7 MB)
- Kammlinie einreihig (pdf, ca. 1,7 MB)
- Kammlinie zweireihig (pdf, ca. 1,7 MB)
- Teilflächen Nord und Süd (pdf, ca. 4,7 MB)

Fotostandort Prüm - Kalvarienberg
-
Ohne Windenergieanlagen (pdf, ca. 1,9 MB)
- Projektiert Nord und Süd (pdf, ca. 1,0 MB)
- Projektiert Süd (pdf, ca. 1,0 MB)
- Projektiert Nord (pdf, ca. 1,0 MB)
- Kammlinie einreihig (pdf, ca. 1,9 MB)
- Kammlinie zweireihig (pdf, ca. 1,0 MB)
- Teilflächen Nord und Süd (pdf, ca. 2,3 MB)

Sonstige Fotostandorte
- Auw (pdf, ca. 4,8 MB)
- Roth (pdf, ca. 4,4 MB)
- Oberlascheid (pdf, ca. 4,5 MB)
- Bleialf (pdf, ca. 1,6 MB)
- Sellerich (pdf, ca. 2,5 MB)
- Kalvarienberg (pdf, ca. 3,3 MB)


Aus dem Archiv
Unterlagen aus dem frühzeitigen Beteiligungsverfahren aus dem Jahr 2014:
- Karte 1: Restriktionsanalyse (pdf, ca. 5,4 MB)
- Karte 2: Eignungsanalyse (pdf, ca. 5,8 MB)
- Karte 3: Ergebnis Eignungsanalyse (pdf, ca. 5,1 MB)
- Karte 4: Sondergebiete (pdf, ca. 5,1 MB)
- Textbegründung (pdf, ca. 6,6 MB)



Kontakt + Öffnungszeiten

Verbandsgemeindeverwaltung Prüm

Verbandsgemeinde Prüm
Tiergartenstraße 54
54595 Prüm

E-Mail: poststelle@vg-pruem.de
Telefon: 06551 943-0
Telefax: 06551 943-133

Das Rathaus hat geöffnet

Montag - Mittwoch 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.30 Uhr