MENÜ

Dienstleistungen

Abwassergebühr

Zuständige Mitarbeiter

Frauenkron, Jürgen

Aufgaben:

Beitrags- und Gebührenveranlagung, Entwässerungsgenehmigung, Eigenüberwachung

Thurmes, Monika

Aufgaben:

Abwasserabrechung, Buchhaltung

Zugehörige Abteilungen

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung

Abwassergebühren und Abwasserbeiträge werden auf der Grundlage kommunaler Satzungen erhoben. Die Höhe ist lokal unterschiedlich.

Mit dem Abwasserbeitrag zahlen Sie als Grundstückseigentümer jeweils einmalig einen Kostenanteil für die Herstellung oder Verbesserung der Gesamtanlagen der Gemeinde oder des Abwasserzweckverbandes.

Die Abwassergebühr ist laufend für die erbrachte Leistung (Ableitung und Reinigung des Abwassers) zu zahlen. Sie betrifft die Kosten für die Beseitigung von Schmutzwasser und von Niederschlagswasser.

Es gibt Mengengebühren und Grundgebühren.
Der Maßstab für die Mengengebühr ist der Trinkwasserverbrauch. Wird die Abwassergebühr satzungsrechtlich in eine Schmutzwasser- und eine Niederschlagswassergebühr gesplittet, so bemisst sich die Niederschlagswassergebühr im wesentlichen nach der versiegelten Grundstücksfläche. Daneben erheben viele Verbände zur Deckung der verbrauchsunabhängigen Kosten eine Grundgebühr.

Spezielle Hinweise für - Verbandsgemeinde Prüm

Die aktuellen Abgabestsätze für 2018:

  • Schmutzwassergebühren: 3,30 €/cbm
  • Wiederkehrender Beitrag Oberflächenwasser: 0,31 €/qm
  • Gebühren für die Entsorgung von Fäkalschlamm: 38,00 €/cbm
  • Abwasserabgabe für Kleineinleiter: 17,90 €/ Einwohner
An wen muss ich mich wenden?

Auskünfte erhalten Sie bei der für die Abwasserbeseitigung an Ihrem Wohnort zuständigen Stelle.

Das kann sein:

  • ein Abwasserzweckverband
  • die Stadt- / Gemeinde- / Verbandsgemeindewerke
  • die Stadt- / Gemeinde- / Verbandsgemeindeverwaltung