MENÜ
zurück

Bundespolizeiorchester zu Gast in Prüm

Neujahrskonzert am 16. Januar 2018

Mit einem schwungvollen musikalischen Programm gastiert das Bundespolizeiorchester München am 16. Januar 2018 in Prüm. Um 19:00 Uhr findet in der Karolingerhalle das schon traditionelle Neujahrskonzert statt. Unter der Leitung ihres Dirigenten Jos Zegers präsentieren die 46 Musikerinnen und Musiker eine Variation klassischer Melodien.

In der nun elften Auflage unterstreichen die Stadt Prüm und die Bundespolizeiinspektion Trier ihre gute Kooperation mit einem gemeinsamen Benefizkonzert.

Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy: „Wir freuen uns sehr, das Bundespolizeiorchester aus München ein weiteres Mal bei uns zu haben. Diese musikalische Verbindung zeugt von dem guten Verhältnis, das die Stadt Prüm und die Bundespolizei im Alltag pflegen“. Erster Polizeihauptkommissar Klaus Leidinger ergänzt: „Als Leiter der Bundespolizeiinspektion Trier freue ich mich sehr, diese schöne Tradition fortsetzen zu dürfen.“

Beide streben einem unterhaltsamen Abend mit musikbegeisterten Gästen entgegen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Freiwillige Spenden werden gerne entgegengenommen und kommen einem sozialen Zweck in der Region zugute.

Das Bundespolizeiorchester München ist eines von drei Orchestern der Bundespolizei und mit seinem Gründung im Jahr 1952 fast so alt wie die Bundespolizei selbst, die 1951 als Polizei des Bundes ins Leben gerufen wurde. Die Berufsmusiker treten in vielen verschiedenen Besetzungen auf. Hierbei liegen die Schwerpunkte in den Bereichen sinfonischer sowie klassische Blasmusik und Bläserkammermusik. Aber auch im Bereich der Tanz- und Unterhaltungsmusik wird ein entsprechendes Repertoire in vielen Besetzungen dargeboten – von der Combo bis zur Big Band.