MENÜ
zurück

„Cycle4Children“-Rundfahrt führt durch die Eifel

Foto: Veranstalter

Foto: Veranstalter

Stadt Prüm ist Zwischenstation für niederländische Schülerinnen und Schüler

Vom 25. Juni bis 29. Juni werden 32 Schüler und 12 Begleiter der niederländischen Schulgemeinschaft “Het Willem van Oranje College” aus Waalwijk 750 Kilometer mit dem Rennrad durch die Niederlande, Belgien und Deutschland fahren. Die teilnehmenden Schüler sind 15 bis 17 Jahre alt.

 

Ein Etappenziel ist dabei Prüm. Die Gruppe übernachtet zwei Nächte im Jugendlager in Prüm-Dausfeld. Das Motto der Rundfahrt lautet “Cycle4Children”.

 

Der Erlös der Radtour geht an zwei Wohltätigkeitsorganisationen in den Niederlanden. Die erste Wohltätigkeitsorganisation ist “Villa Pardoes”, ein Ferienort für schwerkranke Kinder in der Nähe des Ferienparks Efteling. Die zweite Wohltätigkeitsorganisation ist ein Schulprojekt in Brasilien, wo benachteiligten Kindern bei ihrer Entwicklung geholfen wird.
Als Zielbetrag haben sich die Akteure von “Cycle4Children” für dieses Jahr 20.000 € vorgenommen.
 

Die 32 Schüler haben im April mit dem Training begonnen. Sie bewältigen ihre Rundfahrt auf Rennrädern. Ein großer Teil der Gruppe hat erst vor einigen Monaten angefangen mit einem Rennrad zu trainieren. Es wird also eine wirkliche Herausforderung für diese Teilnehmer. Ausdauer, Zusammengehörigkeit, Hilfsbereitschaft und Solidarität sind die Schlüsselwörter dieses einzigartigen Projektes.

 

Die Stadt Prüm und die Verbandsgemeinde Prüm unterstützten die Initiative. Die Kosten für die Übernachtungen im Jugendlager Dausfeld und für ein Abendessen werden durch die Stadt Prüm und die Verbandsgemeinde Prüm übernommen und das Projekt somit unterstützt.

 

Am Mittwoch, 27. Juni, startet die Gruppe zu eine Rundfahrt durch die Eifel, insgesamt 120 Kilometer lang. Am Donnerstag, 28. Juni, wird Stadtbürgermeisterin Mathilde

Weinandy früh morgens den Startschuss für die vierte Etappe von Prüm nach Bruisterbosch in den Niederlanden (135 Kilometer) geben.

 

“Cycle4children” ist ein gutes Beispiel für eine schöne Lernumgebung in der für junge Menschen Grenzen keine Rolle spielen.

 

Die Teilnehmer der Rundfahrt werden am Freitag, den 29. Juni am Endziel “Villa Pardoes” in den Niederlanden ankommen - stolz, müde aber zufrieden, hoffentlich gesund und mit dem Gefühl ein wunderbares Abenteuer erlebt zu haben.