MENÜ
zurück

2.747 Euro für Konzertorgel in der Prümer Basilika

Spenden vom Neujahrskonzert des Bundespolizeiorchesters München in Prüm übergeben

Mit großer Freude haben die Prümer Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy und Polizeidirektor Stefan Jäger, Leiter der Bundespolizeiinspektion Trier, den Erlös des diesjährigen Neujahrskonzertes an die Vertreter des Fördervereins Basilikafreunde Prüm, Bürgermeister Aloysius Söhngen, Wilhelm Husch und Franz-Josef Keilen übergeben.

2.747 Euro waren beim diesjährigen, schon traditionellen Neujahrskonzert des Bundespolizeiorchesters München in Prüm gespendet worden. Durch die großzügigen Spenden drückten die Besucher des Konzertabends ihre Begeisterung über das Konzert und die Leistungen der sympathischen Musikerinnen und Musiker aus München in eindrucksvoller Weise aus.

Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy bedankte sich bei der Spendenübergabe nochmals herzlich bei der Bundespolizei und allen Konzertbesuchern für die großzügige Unterstützung, die in diesem Jahr der Restaurierung und Reparatur der Klais Konzertorgel in der Basilika Prüm zu Gute kommt. 

Die Stadtbürgermeisterin betonte, dass durch das gemeinsam veranstaltete Konzert nicht nur die gute Partnerschaft zwischen der Stadt Prüm und der Bundespolizei herausgestellt werde, sondern gleichzeitig der Bevölkerung auch über die Stadt Prüm hinaus, immer wieder ein hochkarätiger musikalischer Konzertgenuss geboten würde.

Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm und gleichzeitig Vorstandsmitglied der Basilikafreunde, dankte ebenso herzlich der Bundespolizei für die traditionellen Neujahrskonzerte in Prüm, die sich zu einem kulturellen Höhepunkt am Jahresbeginn für die Musikliebhaber in der ganzen Eifel längst etabliert haben.

Polizeidirektor Jäger versicherte, sich auch in den kommenden Jahren für eine Fortführung des schon zur Tradition gewordenen Konzertes in der weltoffenen Stadt Prüm einzusetzen. Nicht nur die Bundespolizeibeamten des Prümer Reviers fühlten sich in Prüm sehr wohl, sondern auch die Musiker des Orchesters seien immer wieder von der herzlichen Gastlichkeit der Stadt und den musikkundigen und beigeisterten Konzertbesuchern in der stets vollbesetzten Karolingerhalle angetan.

Den Reinerlös des diesjährigen Konzertes nahmen die Vertreter der Basilikafreunde und Pfarrverwaltungsratsmitglieder Wilhelm Husch und Franz-Josef Keilen gerne dankend entgegen. Im Anschluss an die Spendenübergabe erläuterten sie in der Prümer Basilika die laufenden Renovierungsarbeiten und die bevorstehende Restaurierung der Konzertorgel, die bis zum Sommer abgeschlossen sein sollen.