MENÜ
zurück

Aufruf Bürgermeister Söhngen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Corona-Virus hat mit einem Schlag und riesiger nie dagewesener Wucht unser Leben verändert und wird es in der nächsten Zeit noch weiter verändern!

Wir müssen unser alltägliches Leben an neue Regeln anpassen, um unser aller Gesundheit zu schützen und besonders gefährdete Menschen nicht in Lebensgefahr zu bringen! Wir müssen räumlichen Abstand (1,5 bis 2 Meter) voneinander halten - soziale Distanz wahren, Hygienehinweise beachten und größere Menschenansammlungen vermeiden. Sie haben das gehört und gelesen.

Befolgen Sie die Regeln und Hinweise, um so die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Corona-Virus zu verlangsamen! So helfen wir auch denen, die die schwer erkrankten Menschen in Arztpraxen, Krankenhäuser, Rettungs- und Hilfsdiensten behandeln. Hilfe wird sonst unmöglich.

Ich habe heute zwei Bitten an Sie:

Erstens müssen wir Menschen beistehen, die in unseren Dörfern und der Stadt zusätzlich Schwierigkeiten haben, sich mit dem Notwendigsten zu versorgen. Sehen Sie sich in Ihrer Nachbarschaft um und fragen, ob und wie Sie helfen können. Es freut mich, dass sich in vielen Orten und der Stadt - vielfach auch auf Initiative unserer Bürgermeisterinnen und Bürgermeister - „Nachbarschaftshilfen“ gebildet haben oder sich noch bilden! Allen die hier mitmachen herzlichen Dank für Ihren Gemeinsinn! Wenn Sie darüber hinaus persönliche Unterstützung benötigen und nicht wissen an wen Sie sich wenden können, helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Verbandsgemeindeverwaltung Ihnen gerne weiter. Wir versuchen, Sie zu unterstützen.

Zweitens halten Sie Kontakt! Über Telefon, Internet, oder über den „Gartenzaun“ hinweg (Abstandsregeln beachten!). Gerade in dieser Notzeit ist das besonders wichtig, damit Menschen nicht vereinsamen. Jeder Kontakt leistet auch persönlichen Beistand und hilft! Letztlich kommt es jetzt auf die persönliche Gemeinschaft an. Sie stärkt den einzelnen und die Gemeinschaft, wenn auch in neuen Formen.

Für Ihr Verständnis für die jetzt zu beachtenden neuen Regeln und Ihr Engagement für andere Menschen in diesen schweren Zeiten danke ich Ihnen.

Halten Sie Abstand! Pflegen Sie soziale Kontakte auf neue Art! Bleiben Sie gesund!

Herzlichst
Ihr 

Aloysius Söhngen
Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm