MENÜ
top

Ortsgemeinde Winringen

Die kleine Gemeinde (70 Einwohner) liegt am Rande der Prümer Kalkmulde, am Fuß des 601 m hohen Hardtkopfs, fünf km südlich von Prüm unmittelbar an der A 60.

Auf der Gemarkung wurden 1842 römische Siedlungsreste und Münzen gefunden. Die erste urkundliche Erwähnung als Windringen erfolgte im Jahre 1743. Der Ort gehörte zur Meierei Dingdorf der Abtei Prüm.

Ortsbürgermeister: Walter Kirst

Dorfstraße 11 
54614 Winringen

Weitere Infos:

Wikipedia

Statistiken

Satzungen