MENÜ
top

Ortsgemeinde Winringen

Die kleine Gemeinde (70 Einwohner) liegt am Rande der Prümer Kalkmulde, am Fuß des 601 m hohen Hardtkopfs, fünf km südlich von Prüm unmittelbar an der A 60.

Auf der Gemarkung wurden 1842 römische Siedlungsreste und Münzen gefunden. Die erste urkundliche Erwähnung als Windringen erfolgte im Jahre 1743. Der Ort gehörte zur Meierei Dingdorf der Abtei Prüm.

1. Beigeordneter: Thomas Backes

Dorfstraße 30 
54614 Winringen

Weitere Infos:

Wikipedia

Statistiken

Satzungen