Verbandsgemeinde

MINT-Region EIFEL


Das ist aktiv gelebte Kooperation der Partner der MINT-Region EIFEL: Mehrere Auszubildende der Firma STIHL Magnesium Druckguss aus Weinsheim haben zehn Experimentiersets produziert und am 7. Juli 2021 zusammen mit ihrem Ausbildungsleiter Tobias Thomas an den Praktikanten am SFZ Prümer Land, Timo Wolf, und die Fachdidaktische Leiterin, Michaela Ostermann, übergeben.

Die drei Auszubildenen
• Marco Hattenrath (Ausbildung: Gießereimechaniker)
• Lukas Duvivier (Ausbildung: Gießereimechaniker)
• Julia Gierten (Ausbildung: Werkzeugmechanikerin)

schilderten eindrucksvoll, wie die Metall- und Kunststoffzylinder in der Lehrwerkstatt des Weinsheimer Unternehmens nach den Vorgaben der Experimenteplaner des SFZ hergestellt wurden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Genau 70 massive Zylinder, sorgfältig gefertigt aus den Werkstoffen Kunststoff, Stahl, Aluminium und Magnesium, vermitteln den Eindruck von Stabilität, Präzision und hoher Qualität.

Timo Wolf und Michaela Ostermann erklärten den Auszubildenden, welche Experimente nun mit den Materialien, die man in dieser Größe in keinem Lehrmittelkatalog findet, durchgeführt werden können. Es geht um Dichtebestimmungen und das Auftriebsphänomen, also den „Gewichtsverlust“ von Körpern in Flüssigkeiten. Einfache Messungen mit Federwaagen und Wasserbehältnissen, die allerdings je nach Altersstufe der Experimentatoren mehr oder weniger komplex auszuwerten sind, können durchgeführt werden.

Wovon hängt der Auftrieb eines Körpers ab? Vom Volumen eines Körpers, seiner Masse, dem Material oder aber von seiner Form? Das sind Fragen, denen sich Große wie Kleine experimentell widmen können. Gerade aufgrund ihrer Größe sind die Zylinder auch für jüngere Kinder gut zu gebrauchen.

Lassen sich die Ergebnisse von Berechnungen des Auftriebs auch experimentell bestätigen? Wie genau sind die Messergebnisse? Wie lassen sich die Werte visualisieren? Solche Fragestellungen sind eher etwas für Jugendliche.

Im Gespräch wurden weitere Ideen der Kooperation ausgetauscht. Die MINT-Region Eifel entwickelt sich merklich weiter. Die Akteure wirken zusammen Hand in Hand. Das wird an diesem Beispiel noch einmal eindrucksvoll deutlich.

Das Team des SFZ Prümer Land mit Herrn Max Zacharias (Geschäftsführer des Naturparks Nordeifel e.V. (Teilgebiet RLP)) und Frau Ostermann an der Spitze bedanken sich herzlich bei den Auszubildenden der Firma STIHL, ihrem Ausbildungsleiter Tobias Thomas, und dem Geschäftsleiter Hartmut Fischer, für die gute Kooperation und die großzügige Spende.